Gruppenausstellung Düsseldorf

  • August 11, 2017


COMPILATION – 5 Jahre WELTKUNSTZIMMER

Freitag, 15. September 2017 19.00 Uhr / Ausstellungseröffnung COMPILATION mit BBQ im Hof und live-Konzert
Ausstellungsdauer: 16. – 24. September 2017
Öffnungszeiten: Do-So jeweils von 14 – 18 Uhr, Eintritt frei.
Sonderöffnungszeiten während der Düsseldorfer kunstpunkte:
Samstag, 16. September / 14 – 20 Uhr
Sonntag, 17. September / 12 – 18 Uhr
weltkunstzimmer.de

Das WELTKUNSTZIMMER als interdisziplinäres Kunstzentrum ist Ort und Programm zugleich: die Welt als großes Ganzes, die Kunst als das verbindende Element und das Zimmer als Austragungsort und Begegnungsstätte. Das Konstrukt aus gemeinnütziger Stiftung zum Erhalt des Ortes und Kunstzentrum mit vielfältigem Kulturprogramm gliedert sich in drei große Bereiche und hat bereits Generationen von Künstler*innen und Kreativen inspiriert: Wechselnde Kunstprojekte, die junge Kurator*innen und Künstler*innen anziehen gehen im WELTKUNSTZIMMER neue Wege. Die monatliche Konzertreihe MUSIKZIMMER fördert regionale Bands und die GÄSTEZIMMER geben Künster*innen eigene Projekte mit ansässigen Kooperationspartnern im Raum Düsseldorf zu realisieren und in sechs Gastateliers zu leben und zu arbeiten.

Die Jubiläumsausstellung „COMPILATION – 5 Jahre WELTKUNSTZIMMER“ präsentiert einen Überblick des vielfältigen Kulturprogramms der gemeinnützigen Stiftung. Zehn Tage lang sind auf dem gesamten Gelände über 36 künstlerische Positionen – Installationen Skulpturen, Fotografien und Zeichnungen – sowie Konzertmitschnitte und Videodokumentationen aus der bisherigen Zusammenarbeit mit lokalen, regionalen wie auch internationalen Künstlerinnen und Künstlern zu sehen. Erstmals öffnen zu diesem Anlass auch einige der auf dem Hof ansässigen Ateliers und Studios ihre Türen und geben im Rahmen eines Tags der offenen Tür Einblick in ihr kreatives Schaffen.

Teilnehmende Künstler:
Johannes Bendzulla (Düsseldorf), Rebekka Benzenberg (Düsseldorf), Esther Bruggink (Amsterdam, NL), Brad Downey (London, UK), Dan Dryer (Köln),
Ruprecht Dreher (Berlin), Achim Duchow (Düsseldorf), Andreas Gefeller (Düsseldorf), hörner/antlfinger (Köln), Bernd Jansen (Düsseldorf), Mamuka Japharidze (Tiblissi, GE), Celina Jure (Düsseldorf & Buenos Aires, AR), Christian Keinstar (Köln), Ketonge (bei Köln), Tessa Knapp (Köln), Gereon Krebber (Düsseldorf), Christin Lahr (Berlin), Katharina Maderthaner (Düsseldorf), Claudia Mann (Düsseldorf), Kaoli Mashio (Düsseldorf), Hiroyuki Masuyama (Düsseldorf), Mark McCoy (New York, USA), Martin Mele (Düsseldorf und Buenos Aires, AR), Hiroyuki Murase (Düsseldorf), Thomas Neumann (Düsseldorf), Michael Pohl (Berlin), Nora Schattauer (Köln), Andreas Schmitten (Düsseldorf und Neuss), Nino Sekhniashvili (Tblissi, GE), Oliver Sieber (Düsseldorf), Juergen Staack (Düsseldorf), Katja Stuke (Düsseldorf), Kei Takemura (Berlin und Tokyo, JP), Claudia van Koolwijk (Mettmann), Rob Voerman (Arnheim, NL), Johannes Wald (Düsseldorf)

Westart Live WDR TV

  • März 17, 2017

Keinstar Live
Westart Live Sendung des WDR – Kunst in 60 Min.
Sendetermin: 27.03.17 um 22:40

Einzelausstellung Duisburg

  • März 15, 2017


Simplifikation

06.04 – 18.06.2017
Eröffnung am 6. April 2017 um 19.00 Uhr
Einzelausstellung in der Reihe Sculpture 21st

Lehmbruck Museum Duisburg

Im Zentrum der Präsentation steht ein spektakulärer, existentieller Kreislauf:
Ein Kopfguss in seltenem Metall wird langsam zum Schmelzen gebracht, in einer Gussform gesammelt,
um sich wieder als Kopf neu zu formieren und zu zerfließen … Solche verblüffenden Effekte erzielt Keinstar auch
in anderen Ausstellungsstücken, die ungewöhnliche Materialien und Prozesse der Transformation zeigen.

Grußwort: Thomas Krützberg, Kulturdezernent der Stadt Duisburg.
Einführung: Dr. Söke Dinkla, Museumsdirektorin.
Künstlergespräch zwischen: Christian Keinstar, Daniela Berglehn – innogy Stiftung
und Dr. Michael Krajewski – Kurator

Christian Keinstar war 2015 Artist in Residence der innogy Stiftung.
Seine im Förderzeitraum entstandene Arbeit „Simplifkation“ ist in der Ausstellung erstmals öffentlich zu sehen.
Wir danken der Stiftung für die Unterstützung.

Lehmbruck Museum · Friedrich-Wilhelm-Straße 40 · 47051 Duisburg
+49 (0) 203 283-3294 · lehmbruckmuseum.de · info@lehmbruckmuseum.de

  • 1
  • 2